The Red Strings Club: Cyberpunk-Adventure jetzt für Linux auf GOG und Steam erhältlich

The Red Strings Club Header
The Red Strings Club Screenshot

The Red Strings Club, ein Adventure im Cyberpunk-Setting, ist ab sofort für Linux auf GOG und Steam erhältlich!

Das Spiel wird durch Devolver Digital vertrieben, der Entwickler ist Deconstructeam.

The Red Strings Club ist eine Cyberpunk-Erfahrung rund um Schicksal und Glück. Beende eine konzernweite Verschwörung durch den Einsatz von Töpferei, Barservice und das Imitieren von Stimmen am Telefon.

Der angeblich altruistische Supercontinent-Konzern steht kurz davor, das Sozialpsychische Fürsorge-Projekt zu veröffentlichen, ein System, das Depression, Wut und Angst aus der Gesellschaft beseitigt. Der Barmann eines wenig bekannten Clubs und ein freiberuflicher Hacker sehen das jedoch nicht als Verbesserung der Lebensqualität an, sondern als Hirnwäsche. Gemeinsam mit nichts ahnenden Angestellten des Konzerns und einem entlaufenen Empathie-Androiden zieht das Duo alle Fäden, die es kann, um den Plan zu Fall zu bringen.

Cyberpunk-Thriller mit Tiefgang
Decke ein geheimnisvolles Konzernprogramm auf, das eine glückliche Existenz verspricht, während du darüber diskutierst, was Glück überhaupt ist – und welche Mittel zulässig sind, um es zu erlangen.

Psychologischer Barservice
Lies die Stimmung deiner Kunden und mische den perfekten Cocktail, um ihre Emotionen zu manipulieren, damit du die nötigen Informationen erhältst, um die Pläne von Supercontinent zu stoppen.

Töpfern genetischer Implantate
Entwirf genetische Implantate mittels einer Hightech-Drehmaschine, um die Einstellungen und Handlungen der wichtigsten Manager des Konzerns zu beeinflussen.

Industriespionage und -sabotage per Telefon
Setze die Stimmen bedeutender Mitarbeiter der Sozialpsychischen Fürsorge ein, um ihre eigenen Motivationen am Telefon gegen sie auszuspielen und ihre Pläne zu enthüllen.

Über den Autor

playingtux
Bild des Benutzers playingtux
Offline
Last seen: vor 4 Tage 23 Stunden
Beigetreten: 19.04.2014 - 19:08